Edition.

.diá

Verlag und Agenturá

------------------

Startseite Biografien Belletristik Kochbücher Sachbücher Der Verlag Kontakt

 

Printausgaben:
 

ZoladzMaennerkochbuchCoverRené Gisler
Der Enzyklop

Ein Wörterbuch
168 Seiten mit zahlreichen Fotos | gebunden mit Schutzumschlag
17,00 € (D) | 17,50 € (A) | 24,90 sfr
ISBN 978-3-86034-153-7

»Ein Leser liest alles, was ihm unter die Augen kommt, bemerkte Peter Bichsel. Und ein Enzyklopädist ist einer, der sich von jeder lexikalischen Wissensordnung in Bann ziehen lässt. Der Luzerner Künstler René Gisler ist ein solcher ›Enzybekloppter‹. Doch weniger das gesicherte Wissen fasziniert ihn als die mitunter absurden Eintragungen sowie die scheinbar zufälligen lexikalischen Nachbarschaften etwa zwischen Erörtern, Eros und Erosion. Wo Worte alphabetisch geordnet sind, regt sich seine eigene Fantasie. So hat er sich ans Sammeln und mehr noch ans Neuerfinden von Wörtern gemacht. Mit eigentümlichen Bildern angereichert, ist daraus ein erfrischend irrwitziges Begriffs-Panorama entstanden, dem kindliches Staunen wie dadaistische Wortspielerei Pate gestanden haben. Dieser ›kühnstlerische Enzyklop‹ ist in Gislers Idiomatik von vertracktem ›Fortwitz: Kopfscherz, Leereignis, Kopfloskel‹.« (Der Bund, Bern)

»›Der Enzyklop‹ ist ein Wörterbuch, das die moderne Wissenschaftsgläubigkeit und den Erklärbarkeitswahn mit Intelligenz, Sorgfalt und Humor bloßstellt. Über Jahre hinweg sammelte Gisler Wörter und hinterfragte sie. Er zerstückelte sie, setzte sie neu zusammen, schüttelte sie durcheinander und stellte dabei überraschende Assoziationen und ungeahnte Bedeutungen fest. ›Der Enzyklop‹ öffnet denn auch eine neue Welt, in der Sinn, Unsinn und Hintersinn durcheinandergeraten. Und da sich Gisler derselben Mittel bedient, mit welcher Lexika und Enzyklopädien Objektivität und Seriösität vortäuschen, entlarvt er genau deren wackelige Wahrheiten.« (Neue Luzerner Zeitung)

»Zwar interminiert René Gislers Buch jegliche Gewissheit, dafür kitzelt seine Mixtur aus sturem Ordungssinn und lautmalerischer Diskrepanz die Fantasie und regt zu weiteren Verballhornungen, Kalauereien und Abirrungen an, sodass am Ende alle ihren Spaß gehabt haben, der Autor, wie die LeserInnen .« (WOZ, Luzern)

Der Autor
Der 1967 geborene Künstler und Neologist René Gisler lebt und arbeitet in Luzern, wo er als Dozent tätig ist. Bereits während seines Studiums und später als Multimediaproduzent beschäftigte er sich mit subversiven Worterfindungen und ist bis heute ein Anarchist der Sprache geblieben.
Mit seinen Neologismen verstößt René Gisler systematisch gegen orthografische Autoritäten und publiziert die so gefundenen Wörter seit 2006 in seinem Blog »enzyglobe«. Unter dem Pseudonym »phrasardeur« teilt er seine Worterfindungen mit einer stetig wachsenden Community. Mittlerweile umfasst allein dieses Gemeinschaftswerk über 15 000 Wörter, die (noch) in keinem Duden zu finden sind und dennoch reichlich Sinn und Unsinn stiften.

www.enzyklop.org, www.enzyglobe.net, www.pssst.ch
 

ZoladzMaennerkochbuchCoverPiero Onori
Sprechende Körper

Capoeira – ein afrobrasilianischer Kampftanz
Fotografien von Onorio Mansutti
80 Seiten mit 37 Fotos
14,00 € (D) | 14,40 € (A) | 15,40 sfr
ISBN 978-3-86034-154-4

»Eine verfolgte, eine verbotene, eine Widerstandskunst, deren komplexe historische und politische Manifestationen, deren religiöse, metaphysische, psychologische, ästhetische Dimensionen und Verzweigungen Piero Onori beschreibt, analysiert, manchmal nur streift – eine ganze nur scheinbar ferne, exotische Welt.« (Rosemarie Bollinger im Deutschlandfunk)

»Auf dem Buchmarkt sind Titel selten, die sich so engagiert und differenziert der Untersuchung eines Tanzphänomens widmen. Die erste Monografie in deutscher Sprache.« (Martina Peter-Bolaender in Tanzdrama)

»Ein Buch, in dem mit eindrucksvollen Fotos und begleitendem Text gezeigt wird, wie sehr der Körper des Afrikaners, in Bewegung und Rhythmus, Lebens- und Überlebensformen ausdrückte.« (Hans-Jürgen Schmitt in der Frankfurter Rundschau)

»Die europäische Zeit tickt. Asiens Zeit atmet. Capoeira-Zeit pulsiert.« (Piero Onori)

Der Autor
Piero Onori, geboren 1951 in Lugo di Vicenza/ltalien. Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Musikethnologie in Basel sowie Ausbildung zum Musiklehrer an der Musik-Akademie in Basel. Zahlreiche Konzerte, Radio- und Fernsehauftritte mit Paulo Pereira und Fabio Freire. Veröffentlichungen in Büchern, Zeitungen und Zeitschriften. Piero Onori lebt als Publizist und Musiker in Burg im Leinental/Schweiz.
 

BeckDavidCoverSibylle von den Steinen
Let’s talk about Sex – and Aging.
Geschichten und Erfahrungen von Menschen in der Mitte ihres Lebens
196 Seiten
18,00 € (D) | 18,60 € (A) | 19,80 sfr
ISBN 978-3-86034-411-8
Bestellen bei Kohlibri

Wie entwickelt sich Sexualität mit dem Älterwerden? Wird sie reifer und damit besser, oder verliert sich die Lust mit den Jahren? Lassen sich Beziehung und sexuelles Begehren getrennt voneinander gestalten? Gelingt ein erfülltes Liebesleben im Alter nur mit einem attraktiven Körper? Wie sehr begrenzen Ideologien oder eigene Vorstellungen die Entfaltung einer lustvollen Sexualität?
Sibylle von den Steinen stellt diese und andere Fragen Menschen, die bereit sind, Auskunft zu geben über ihre sexuelle Entwicklung, über Gewinn und Verlust im Alter. Männer wie Frauen erzählen freimütig über ihr Liebesleben und über die ewige Suche nach Erfüllung. So wie die polyamouröse Lilith, die mit zwei Partnerinnen in einem Haus lebt und weitere Liebschaften in anderen Städten hat. Oder der 53-jährige Hagen, der nach dreißig Jahren Ehe und einer schmerzhaften Trennung nun seine »Sturm-und-Drang-Zeit« erlebt. Und Sabine, die am liebsten ein Freudenhaus für Frauen eröffnen würde und von »Kuschelzonen an jeder Straßenecke« träumt.
Das Buch enthält ermutigende Antworten sowie erstaunliche Lebensentwürfe und zeigt so eine Vielfalt von Möglichkeiten, das Älterwerden zu gestalten.

Die Autorin
Sibylle von den Steinen ist das Pseudonym einer Kölner Beraterin und Autorin.

item1a1b

 

E-Books:
 

BeckDavidCoverMax Christian Graeff
Vokabeln der Lust

Ein Wörterbuch
ISBN epub: 9-783-86034-551-1
ISBN mobi: 9-783-86034-651-8
eBook.de (Epub ohne DRM)
Amazon (AZW/Mobi ohne DRM)
5,99 €

Vokabeln der Lust – dieser Titel ist ein- und vieldeutig zugleich. Vokabeln muss man lernen, und dazu hat man meistens keine Lust. Und um die Lust zu lernen, fehlen einem oftmals die Vokabeln. Nun ist natürlich die Frage, ob man jene zur Ausübung sinnlicher Tätigkeiten unbedingt braucht. Sicherlich erst einmal nicht, doch schon wenn man von seinen Erlebnissen und Empfindungen berichten möchte, eine Frage stellt oder eine Antwort zu geben hat, fehlen einem oft die Worte. So versteht sich dieses Buch als Anregung: nicht für exotisch-amouröse Tricks und Kniffe oder für den lexikalisch zu befriedigenden Wissensdurst, sondern dafür, in den vielleicht nur kurzen Pausen konkret erotischer Inanspruchnahme den Wörtern auf den Zahn zu fühlen.

»Das theoretische Fundament für die schönste Sache der Welt.« (Berliner Kurier)

Der Autor
Max Christian Graeff, geboren 1962 in Wuppertal. Neben den üblichen Brotberufen stehen Ausstellungen bildender Kunst, seltene Publikationen literarischer Texte und die Veröffentlichung mehrerer Sachbücher und Biografien. Ferner betreibt er die Kleinstverlage »Romanfürsorge« und »Das Fünfte Tier« und singt u. a. im Chansonduo »Canaille du Jour«. Er lebt in Luzern und arbeitet als Bordsteinschwalbe im Kulturbetrieb.
 

BeckDavidCoverSibylle von den Steinen
Let’s talk about Sex – and Aging

Geschichten und Erfahrungen von Menschen in der Mitte ihres Lebens
Originalausgabe
ISBN epub: 9-783-86034-554-2
ISBN mobi: 9-783-86034-654-9
eBook.de (Epub ohne DRM)
Amazon (AZW/Mobi ohne DRM)
7,99 €

Mehr zu Buch und Autorin …

item1

BeckDavidCoverDirk Ludigs
Ran an den Mann!
Sextipps für Frauen
ISBN epub: 9-783-86034-552-8
ISBN mobi: 9-783-86034-652-5
eBook.de (Epub ohne DRM)
Amazon (AZW/Mobi ohne DRM)
5,99 €

Eine Schwäche für das männliche Geschöpf haben nicht nur heterosexuelle Frauen. Schwule wissen, was Männer wirklich wollen, denn sie haben Sex mit Männern und sind selbst welche – eine dankbare Kombination für wissbegierige Frauen. Schließlich kann frau einem schwulen Freund all die Fragen stellen, die sie ihrem Partner nie zu stellen wagte, die sie aber immer schon brennend interessiert haben. Mit Witz und Charme enthüllt Dirk Ludigs kleinere und größere Geheimnisse aus dem Sexualleben des Mannes.

»Für alle, die sich fragen, warum der Kerl am Matratzenrand so selten in die Mitte rückt.« (Amica)
 

BeckDavidCoverDirk Ludigs
Beziehungsweise Sex
Tipps für Paare
ISBN epub: 9-783-86034-553-5
ISBN mobi: 9-783-86034-653-2
eBook.de (Epub ohne DRM)
Amazon (AZW/Mobi ohne DRM)
5,99 €

Sex ist nicht alles, aber ohne Sex ist alles nichts. In seinem Bestseller »Ran an den Mann!« enthüllte Ludigs mit Charme und Witz, was Männer wirklich wollen – schließlich sind Schwule die besten Ratgeber, denn sie lieben Männer und sind selbst welche. Hier nun verrät Ludigs, wie Sex in einer Beziehung spannend bleiben kann und wie sich unsere Sehnsucht nach Sicherheit mit der Lust am Abenteuer verbinden lässt. Lustvoll plädiert er für eine Neubewertung des Verhältnisses von Sex, Liebe und Partnerschaft, gibt handfeste Tipps und zeigt so enttäuschten Singles und vertrauten Paaren ungeahnte Möglichkeiten auf.

»Wenn Dirk Ludigs über Sex schreibt, hat man das Gefühl, dass er eigentlich über Sex spricht.« (Abendzeitung)

Der Autor

Dirk Ludigs, geboren 1965, arbeitet als Journalist für verschiedene TV-Formate und das Reisemagazin »Merian«. Zuvor war er Nachrichtenleiter des schwulen Senders TIMM und Chefredakteur anderer Magazine (»Front«, »Du & Ich«). Der Absolvent der Henri-Nannen-Schule arbeitete viele Jahre als Redakteur bei der Fernsehsendung »liebe sünde«. Er veranstaltete Sexpartys, unter anderem im Berliner KitKatClub. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in San Francisco lebt er heute wieder in Deutschland.

item1a1a

 

Was bisher geschah – gedruckte Ausgaben, die wir verlegt oder vermittelt haben:

Der Enzyklop 
Ein Wörterbuch
Von René Gisler
Erstausgabe: Edition diá

Personalbibliographie zu Leben und Werk von Hubert Fichte
Von Michael Fisch
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

1945 – Befreiung und Zusammenbruch
Erinnerungen aus sechs Jahrzehnten
Herausgegeben von Peter Süß
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Deutschland, mein Land? 
50 ganz persönliche Geschichten
Herausgegeben von Helmut Lotz und Kai Precht
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Ex! Was die Nation erregte
Skandalgeschichten der Bundesrepublik
Von Max Christian Graeff und Cristina Moles Kaupp
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Drüben
Alltagsgeschichten aus Ost und West
Von Andreas Maus und Burkhard Peter (Fotos)
Erstausgabe: dtv, dtv premium (vergriffen)

Das gemeinsame Haus Europa
Handbuch zur europäischen Kulturgeschichte. 
Herausgegeben vom Museum für Völkerkunde Hamburg
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Schluß mit dem Jahrtausend!
15 ultimative Beiträge
Herausgegeben von Helmut Lotz und Kai Precht
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Wir richten scharf und herzlich!
Chansons aus 100 Jahren Kabarett
Herausgegeben von Jo van Nelsen
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Die 90er
Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind
Ein Fritz-Buch, herausgegeben von Marco Seiffert und Kerstin Topp
Erstausgabe: Parthas Verlag (vergriffen)

Irgendwie irgendwo irgendwann
Die Achtziger
Ein Fritz-Buch, herausgegeben von Frauke Langguth und Jan Weyrauch
Erstausgabe: Ullstein Taschenbuch Verlag, Fun Factory (vergriffen)

Die weiße Hexe
Meine Abenteuer in Afrika
Von Ilona Maria und Peter Hilliges
Erstausgabe: Ullstein Taschenbuch Verlag (fünf Auflagen – vergriffen)
Hörbuch: Ullstein (vergriffen)
Sonderausgabe (gemeinsam mit »Das verborgene Herz Afrikas«): Ullstein Taschenbuch Verlag (vergriffen)

Das verborgene Herz Afrikas 
Von Ilona Maria und Peter Hilliges
Erstausgabe: Ullstein Taschenbuch Verlag (vergriffen)
Sonderausgabe (gemeinsam mit »Die weiße Hexe«): Ullstein Taschenbuch Verlag (vergriffen)

Afrikanische Liebesmagie
Von Ilona Maria und Peter Hilliges
Erstausgabe: dtv (zwei Auflagen – vergriffen)
Lizenz: Niederlande

Und damit: Buster!
Dolly Busters ultimativer Sex- und Beziehungsratgeber
Erstausgabe: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Vokabeln der Lust
Von Max Christian Graeff
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Der verbotene Eros
Unstatthafte Lektüren
Herausgegeben von Max Christian Graeff
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Beziehungsweise Sex
Tipps für Paare
Von Dirk Ludigs
Erstausgabe: dtv (vergriffen)

Ran an den Mann
Sextips für Frauen
Von Dirk Ludigs
Erstausgabe: dtv (sechs Auflagen – vergriffen)
Lizenz: Buchklub

Nur nicht aus Liebe weinen
Frust und Freunden schwuler Beziehungen
Von Volker Ludewig
Erstausgabe: Ullstein Taschenbuch Verlag (vergriffen)

Von Donnerbalken und innerer Einkehr
Eine Klo-Kulturgeschichte
Von Jacob Blume
Erstausgabe: Verlag Die Werkstatt
Lizenzen: Korea (in Vorbereitung)

Bier. Was die Welt im Innersten zusammenhält
Von der Menschwerdung, zügellosem Weiberzechen, 
sozialdemokratischem Saft und alltäglichem Durst
Von Jacob Blume
Erstausgabe: Verlag Die Werkstatt (zwei Auflagen)
Lizenz: Korea

Bananen – Konsequenzen des Geschmacks
Von Johanna Skrodzki und Ursula Brunner
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Gewürze – Konsequenzen des Geschmacks
Von Bernd Merzenich
Erstausgabe: Edition diá (drei Auflagen – vergriffen)
Lizenz: Sonderausgabe

Honig – Gewohnheiten, Konsequenzen
Von Kai Precht und Jochen Hippler
Erstausgabe: Edition diá (zwei Auflagen – vergriffen)
Taschenbuch: Lamuv

Kaffee – Gewohnheit und Konsequenz
Von Peter Hadwiger, Jochen Hippler und Helmut Lotz
Erstausgabe: Edition diá (drei Auflagen – vergriffen)
Lizenz: Sonderausgabe

Reis – Konsequenzen des Geschmacks
Von Urs Ramseyer
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Tabak – Gewohnheiten, Konsequenzen
Von Kai Precht und Hansjakob Baumgartner
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Tee – Gewohnheit und Konsequenz
Von Bernd Merzenich und Al Imfeld
Erstausgabe: Edition diá (zwei Auflagen – vergriffen)

Colonialwaren-Lesebuch
Zusammengestellt von Sibylle Kaminski
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Berner Töpferei – Mensch und Handwerk
Herausgegeben von Beate Engelbrecht,
Theo Gantner und Meinhard Schuster
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)
 

Bildbände

Jürgen Baldiga
Etwas Besseres als den Tod finden wir allemal

Fotografien. Text von Napoleon Seyfarth
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Maureen Bisilliat
Hinterland

Eine fotografische Folge von Maureen Bisilliat
zu Texten von João Guimãraes Rosa
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)
Sertões – Licht und Finsternis
Eine fotografische Folge von Maureen Bisilliat 
zu Texten von Euclides da Cunha
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Edgar Ricardo von Buettner
Baianas – Priesterinnen der Straße

Text von Hubert Fichte
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Iván Cañas, Rigoberto Romero
Trinidad auf Kuba

Zur Mentalität einer Stadt
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Chile Komitee Zürich (Hg)
Muralismo

Kunst in der chilenischen Volkskultur
Deutsch – Spanisch – Englisch – Französisch – Italienisch
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Euclides da Cunha, Hugo Loetscher, Mario Vargas Llosa
Schön wie ein Ja in einem Saal voller Nein

Fotografien von Edgar Ricardo von Buettner und Maureen Bisilliat
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Bruno Furrer
Carybé

Texte von Jorge Amado, Carybé und Martin Hein
Deutsch – Englisch
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Haus der Kulturen der Welt (Hg)
Das Mädchen, das mit dem Teufel Lambada tanzte

Zur brasilianischen Literatura de Cordel
Texte von Christof Vonderau und Gerdt Kutscher
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Jürgen Heinemann
América

Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Leonore Mau
Ensemble

Pina Bausch – Das Tanztheater Wuppertal – Portraits
Text von Ronald Kay
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)
Lizenz: Frankreich

Thiago de Mello
Die Statuten des Menschen

Gedichte
Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Katharina Wendt
Fotografien von Edgar Ricardo von Buettner
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

Piero Onori
Sprechende Körper

Capoeira – ein afrobrasilianischer Kampftanz
Fotografien von Onorio Mansutti
Erstausgabe: Edition diá (zwei Auflagen)]

João Urban
Bóias-frias

Tagelöhner im Süden Brasiliens
Text von Teresa Urban Furtado. Übersetzt von Ray-Güde Mertin
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)
Lizenz: Brasilien

Anno Wilms
Ismael Ivo – Körper und Tanz

Text von Cuti
Portugiesisch – Deutsch – Englisch
Erstausgabe: Edition diá (vergriffen)

item1a1

item1b